Claudio Hils | Visuelle Kommunikation

Jubiläum: 20 Jahre Euro-Bargeldeinführung am 1.1.2022

hils-euro_25-2.jpeg

Seit dem 1. Januar 2002 zahlen über 300 Millionen Bürger in den 12 Mitgliedsstaaten der Europäischen Währungsunion mit dem Zahlungsmittel Euro. Dem Ziel der europäischen Integration ist man mit der Einführung der gemeinsamen Währung einen großen Schritt näher gekommen. Der renommierte Fotograf Claudio Hils dokumentierte im Auftrag der Europäischen Zentralbank die Entstehung des neuen Geldes. Seine Bilder zeigen wie ein Mosaik, was für ein gigantisches Unterfangen hinter der Währungsumstellung stand. Die Summe seiner Aufnahmen, von denen jede einen spezifischen Moment erfasst, entstand zwar in einem sachlichen Auftrag, vermag aber die geschichtliche Dimension sinnlich erfahrbar zu machen. Zum einen zeigt Hils die technische Entwicklung des Gesamtunternehmens Euro in Qualität und Quantität, zum anderen die menschliche Komponente im Umgang mit der Novität. Seine Fotografien werfen ein Licht auf die Wechselfälle des Geldes – von der Herstellung bis zur Vernichtung.

Artikel in der Stuttgarter Zeitung vom 10.12.2021:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.waehrungsunion-am-tag-als-der-euro-kam.42adcede-5fa4-4444-a8ff-83694eafe1a5.html

PDF
Quelle: Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten

Artikel in der FAZ vom 30.12.2021:
https://zeitung.faz.net/faz/finanzen/2021-12-30/775f3ce7fca61e791407f36a675c3143/?GEPC=s5

Artikel in der NZZ vom 31.12.2021:
https://www.nzz.ch/fotografie/20-jahre-euro-der-lange-weg-zur-gemeinsamen-waehrung-ld.1659752?reduced=true

PDF

Bildstrecke im Tagesspiegel vom 02.01.2022:
PDF